Startseite

 

http://myblog.de/lerntagebuchpp

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bedingungen der Erziehung

Pädagogischer Realismus = Wechselwirkung zwischen Anlage, Umwelt und aktiver Selbststeuerung.

Anlage: (päd. Pessismismus) genetische Ausstattung eines Wesens, die bei der Befruchtung festgelegt wird.

- Genotyp (Gesamtheit der Erbinformation)
- Phänotyp (Erscheinungsform)

Erbtheorektiker vertrauen auf die Anlagen. Gefahren beim alleinigen Erziehen nach diesem Stil können Resigantion, Ohnmacht in der Erziehung und das Abschieben von Schuld bei Fehlern in der Erziehung sein.

Die Eltern schieben alles auf die Anlagen, "das Kind ist halt so." Sie geben sich keine Mühe mehr bei der Erziehung, weil sie denken, eh nichts daran ändern zu können.


Umwelt (päd. Realismus):
alle direkten und indirekten Einflüsse, denen ein Lebewesen von Befruchtung bis zum Tod ausgesetzt ist.

Milieutheoretiker vertrauen auf die Umwelt. Gefahren beim alleinigen Erizehen nach diesem Stil können Überforderung des Kindes aufgrund anderer Anlagen und eine Allmacht des Erziehers sein.

Die Eltern wollen "das Beste" aus dem Kind machen, wollen das das Kind das tut, wovon sie auch überzeugt sind. Lassen ihm keine Entscheidungsmöglichkeiten.

Aktive Selbststeuerung: alle Kräfte, mit denen das Lebewesen von sich aus seine ENtwicklung beeinflusst.

Die eigene Entscheidung, etwas zu tun.

16.11.10 20:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung