Startseite

 

http://myblog.de/lerntagebuchpp

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Untersuchungen von Harold M. Skeels

- untersuchte um 1940, wie sich ein Aufwachsen unter unterschiedlichen Lebensbedingungen in Institutionen bzw. Heimen und in Adoptivfamilien auf die Intelligenzentwicklung auswirkt.

- verglichen Kinder, die über Tag in einer Kinderkrippe lebten, mit anderen Kindern aus einem Waisenhaus hinsichtlich ihrer Intelligenz.

Das Waisenhaus erschien als äußerst deprimierend:
- möglichst routinierte und schnelle Pflegehandlungen der Erwachsenen
- die Beschränkung von Interaktionen zwischen Kindern und Pflegepersonen auf das Notwendigste
- kaum Möglichkeiten der Kinder zur freien Bewegung, wenig Spielzeug

Die Waisenhauskinder wiesen eine geringere Intelligenz als die Krippenkinder auf, was Skeels auf vielfältig mangelnde Umweltstimulation im Waisenhaus zurückführt.

Desweiteren beoachtete einen zweiten Fall:
Zwei Mädchen im Alter von 13 und 16 Monaten, die geistig sehr zurückgeblieben erschienen, erhielten die Diagnose "unheilbar" und wurden deshalb als hoffnungslose Fälle in ein Heim für "schwachsinnige" Mädchen und Frauen im Alter von 18 - 50 Jahren überwiesen; in diesem Heim entwickelten sich die Mädchen überraschend positiv: nach sechs Monaten erschienen sie aufgeweckt, fröhlich, mit den Erwachsenen spielend, sie hatten einen geistig normalen Entwicklungsstand erreicht, der auch in den folgenden Jahren bei weiterem Aufenthalt im Heim konstant blieb.

Ursache: Die zwei Kleinkinder standen bei den Frauen im Mittelpunkt und erfuhren starke Zuwendung von ihnen.

17.11.10 19:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung